Eine Reise durch die Geschichte…

Vom Pferdemarkt zum Lappan, von Villen zu Einkaufszentren, Polygenos schickt euch gemeinsam mit dem Stadtmuseum auf eine Reise durch die Geschichte unseres Viertels. Wo einst opulente Gärten zum Flanieren luden suchen nun Verkehrskaravanen ihren Weg durch Oldenburg. Mit Zeitdokumenten und -zeugen, multimedial und kurzweilig wird Wandel und Entstehung unseres Viertels und damit auch des Poly-Hauses beleuchtet. Eine (wirklich) einmalige Veranstaltung erwartet euch am 23. September um 19 Uhr im Stadtmuseum, schräg gegenüber unseres Hauses. Mehr…

Termin: Stadtmuseum

Wir suchen kreative Köpfe!

„Polygenos macht Geschichte – Ein Haus und sein Viertel“

Stadtmuseum: Fotostudio BesserGemeinsam mit unseren Nachbarn von gegenüber, dem Stadtmuseum Oldenburg, werden wir am 23.09. eine Veranstaltung durchführen. Der Hintergrund: Im Stadtmuseum ist eine Ausstellung mit dem Titel Perspektivwechsel in Planung. Es geht um Unterirdisches, Abriss, Veränderung und Baukultur – Baukultur? Die Ausstellung ist eine prima Gelegenheit, uns gemeinsam mit dem Stadtmuseum zu präsentieren. Was liegt da näher, als das mit unserer Geschichte zu tun.

Stadtmuseum: Jürgen'sche VillaWir haben mit eigener Recherche begonnen und werden vom Stadtmuseum mit geschichtlichem Know-How und Fotomaterial unterstützt. Eine grobe zeitliche Abfolge der Entwicklung unseres „Kiezes“ ist erarbeitet. Neben der inhaltlichen Arbeit geht es auch um die Präsentation: ein Beamervortrag – das reicht uns als Kulturgenossenschaft nicht. Wir setzen auf unsere 850-genossenstarke Kreativität! Mitmachen kann aber jeder: Ob als Einzelner, Initiative oder Einrichtung.

Stadtmuseum: Villa FrancksenAm Samstag, dem 13. August ab 11:00 Uhr laden wir ein zum Planungs- und Entwicklungsworkshop in die neuen Kommunikationsräume im Poly-Haus.

Wir beschäftigen uns mit der Geschichte unseres Hauses und unseres Viertels, werten Foto-und Filmmaterial aus und überlegen, wie wir die Geschichte des Poly-Hauses dem Publikum der Veranstaltung vorstellen wollen.

Am Freitag, dem 23.09. präsentieren wir im Stadtmuseum unser Ergebnis. Den Termin für die Hauptprobe am 22.09. solltet Ihr Euch dann auch in den Kalender eintragen.

Kontakt: sabine.molitor@polygenos.de

Das Poly-Haus wird enthüllt

Poly-Haus: Fassadenbefreiung

Am Freitag, dem 29.07. wird am Poly-Haus das Gerüst abgebaut und die neue Fassade in ihrer ganzen Schönheit zu bewundern sein. Das wollen wir feiern! Wir treffen uns um 18:30 Uhr dort zu einem kleinen Umtrunk und lassen die Sektkorken knallen: Ein Meilenstein der Sanierung ist geschafft! Kommt alle vorbei und stoßt mit uns an!

Falls sich am Termin etwas ändert, werdet ihr hier informiert.

Gewinne, Gewinne, Gewinne!

Poly-Sommerfest-GewinneHier die weiteren Tombola-Gewinner von gestern: 005, 019, 034, 049, 050 und 071. Neben einer unserer virtuellen Schindeln gibt es auch die liebevollen „Great Rock’n’Roll-Schindeln“ dazu.

Gewinner melden sich bitte unter schindeln@polygenos.de

Poly-Sommerfest zum Weltgenossenschaftstag

Am Samstag, dem 2. Juli, ist offizieller Weltgenossenschaftstag, Grund genug unser Poly-Haus zu feiern. Darum laden Polyester Klub und Polygenos Genossenschaft ab 19 Uhr zu einem Sommerfest ins Haus. Schindeln bewundern, Sanierung begutachten, grillen, klönen, feiern, trinken, tanzen.

Wir haben eine offene Bühne für Musiker und DJs – also lasst euer Taktgefühl heraus.

Im Innenhof wird der Grill angeworfen, dafür bitten wir um ein gemeinschaftliches Büffet, bitte unterstützt uns mit Salat und Dipp.

Und sollte die EM ein Deutschlandspiel bieten, so werden wir auch da niemanden zu kurz kommen lassen.

Sommerfest 2016

Polygenos beim CSD – Kommt vorbei, Genoss*innen ;)

CSD 2016

Zum 22. Mal demonstriert der CSD Nordwest e.V. für Vielfalt und Toleranz. Erstmals wird auch die Polygenos Kulturräume eG ihre Solidarität bekunden. Das Poly-Haus liegt genau an der Demo-Route. Darum schmücken wir das Haus, bzw. das Gerüst mit einer Regenbogenfahne! Möglich wurde das durch eine Spende der „Stoff-Halle“ in Oldenburg. Zudem wird Polygenos auch auf dem Schloßplatz sein:

Mit selbst gebackenen Schindeln wollen wir, für eine ausschweifende Party auf dem Schloßplatz, eine gute Grundlage liefern. Vielleicht ermutigen die Waffeln im raffiniertem Schindel-Design ja noch einige, unsere Schindel-Aktion zu unterstützen! Übrigens noch ein kleiner Tipp: Unser Aufsichtsratvorsitzender Hans-Henning Adler ist als einer der Redner auf der Kundgebung angekündigt! Zeigt Solidarität: Gerade jetzt nach dem Anschlag in Orlando möchten wir der LSBTI-Szene positive Signale senden! Darum kommt zahlreich zum CSD!!! Schaut dabei unbedingt bei Eurem Polygenos-Pavillion vorbei!

Das Schindeln hat begonnen

Noch sind es erst drei Reihen, aber Stück für Stück entsteht die neue Polygenos-Fassade. Jede der 1951 Schindeln hängt sicher, denn sie wird einzeln mit der Unterkonstruktion verschraubt. Von der Farbe her sind sie goldfarben aber matt. Wie stark die Schindel-Fassade in der Sonne leuchtet, kann man allerdings nicht erkennnen. Das abgehängte Gerüst lässt es allenfalls erahnen…

Auf den Fotos: Michael Olsen (Polygenos-„Anpacker“), Detlef Stigge (Architekt) und Jens Padeken (Firma Thormählen)