Vorschläge für Wandgestaltung erwünscht!


Ein leuchtender Stern im Häusermeer – mittlerweile ist er aufgegangen. Die Sanierung ist weitestgehend abgeschlossen. Doch hinter manchem Schrank lauert noch eine Baustelle, und mit der Seitenwand außen im Erdgeschoss ist noch gar nichts passiert!
Das soll sich ändern: Mit einem großen Graffiti über die ganze Wand soll das Poly-Haus eine coole Gestaltung erhalten. Weithin vom Pferdemarkt und der Eisenbahnbrücke wird es sichtbar sein.

Abstimmung auf der Generalversammlung

Doch wie soll das Graffiti aussehen? Natürlich wird die Motivwahl polygen verlaufen! Alle sind eingeladen Vorschläge einzureichen, sei es ganz konkret durch ein Bild, oder schriftlich als Motivwunsch.
Die Vorschläge werden auf der Generalversammlung am 19. Mai vorgestellt und bewertet. Die Ergebnisse mit den meisten Stimmen werden Motiv-Grundlage für die weiteren Gespräche mit den Künstler*innen.

Die Wand ist 11,5 m breit und 2,75 m hoch. Das Format sollte in Euren Vorschlägen unbedingt berücksichtigt werden.

Wohin mit den Ideen?

Um die Aushänge für die Generalversammlung vorzubereiten, sollten die Vorschläge bis spätestens den 5. Mai per Mail geschickt werden und zwar an: graffiti@polygenos.de
Die Vorschläge werden sortiert und vorbereitet, der Aushang erfolgt anonym.

Zur Finanzierung wird u.a. erst einmal die Schindelaktion umgewidmet, also macht weiterhin fleißig mit.

PolyAktiv vom 15. März 2017: Zahnbürsten basteln

Auch wenn man als konsumverwöhnter Westeuropäer mit ausgeprägter Zahnpflegeerziehung es kaum glauben mag, Andrea hat es bewiesen: die Reinigung des Kauwerks ist mit Bambus und Dattelpalme möglich. Ihr anschauliches Video dazu findet sich auf Youtube. Hinzu kommt, dass Zahnbürsten selber basteln viel amüsanter und kommunikativer ist, als etwa gemeinsames Zähneputzen mit gekauften Kunststoffbürsten, die ja sowieso wegen der verwendeten Rohstoffe verwerflich sind. #PolyAktiv

Filmabend im Poly-Haus: „Bye Bye St. Pauli“

Wir freuen uns ganz besonders einen der Macher des Films – Steffen Jörg – im Poly-Haus zu Gast zu haben. Er wird mit uns über seinen Film sprechen. Am Montag, dem 27. März gibt es den Film aus der Hansestadt zur Gentrifizierung bei uns zu sehen, was ja auch genau unser Thema ist. Danke an Andrea Pohl, die diesen Abend organisiert und möglich gemacht hat!

Mehr Infos zum Termin: Buy Buy St. Pauli – Über die Kämpfe um die Esso-Häuser.

polyTIK – Das Debattierforum der „jungen Akademie“

Atemlos durch den Tag, angesichts der Nachrichten aus aller Welt! Gefühlte Ohnmacht, Resignation und Bodenlosigkeit drohen die Oberhand zu gewinnen. Wo sind Zeit und Quellen, die die komplexen Zusammenhänge nicht verschleiern, sondern offenlegen? Mit dem Debattierforum „polyTIK“ will die Evangelische Akademie Raum und Zeit geben, sich den Herausforderungen unserer Zeit im Austausch mit anderen Menschen zu stellen.
Mit dem Angebot sollen Jugendliche und Studierende angesprochen werden. Im bewusst formalen Rahmen eines Debattierforums geht es um Dialog und Austausch. Die Teilnehmer*innen wählen selbst, um welche Erfahrungen und Ansichten z.B. zu tagespolitischen Themen oder zu epochalen Geschehnissen es gehen soll.

Organisiert wird das Angebot der Akademie durch Marcel Hackler. Er hofft, dass „polyTIK“ dazu beiträgt, im Alltag lebendige Demokratie mitzugestalten. Die Teilnehmer sollen erfahren, wie es gelingt, sachkundig zu werden, die eigene Meinung zu vertreten und dabei humorvoll zu bleiben und wie die Sprachlosigkeit angesichts ausgrenzender oder auch nur banalisierender Kommentare überwunden werden kann.

Die erste polyTIK-Veranstaltung findet am Donnerstag, 23. Februar 2017, 18.30 Uhr, statt. Das Debattierforum junge Akademie findet in den Räumen von Polygenos Kulturräume eG, Am Stadtmuseum 15, in Oldenburg statt. Die weiteren Termine: 30. März, 27. April und 29. Juni.

Zum dritten Mal: Saatgut-Tauschbörse im Poly-Haus

Am 12. Februar findet zum dritten Mal die Saatgut-Tauschbörse im Poly-Haus statt. In Zusammenarbeit mit Wurzelwerk Oldenburg e.V. und des Ökumenischen Zentrums Oldenburg wollen wir neben dem Tausch von Saatgut, Gartenideen und heiterem Schnack bei Kaffee und Kuchen u.a. in Vorträgen die globale Dimension des Themas Saatgut aufzeigen. Was passiert, wenn sich der Einfluss auf das Saatgut in immer weniger Händen konzentriert? Was können wir tun?

Das Programm im Detail gibt es hier >

PolyAktiv vom 15. Januar 2017: Nepal

Gerade erst aus Nepal zurück hat Uta von ihrem Aufenthalt im buddhistischen Kloster und den verschieden Stationen ihrer Nepal Reise berichtet. Mit Fotos vom Wiederaufbau nach dem Erdbeben, den Menschen und ihrer Kultur zauberte Uta nicht nur einen wunderbaren Abend, sondern auch ein klösterliches Linsengericht. #PolyAktiv